Gartentipps und Anleitungen

Wählen Sie aus unserem Sortiment ein Weinfass als Regentonne, halbe Weinfässer als Pflanzkübel und vieles mehr. Ein Holzfass im Garten ist nicht nur eine wunderschöne Gartendekoration sondern erfüllt immer auch einen ganz praktischen Zweck. So können die Fässer aus massiver Eiche als Stehtisch ebenso ihren Platz auf der Terrasse finden wie auch halbiert als kleines Kräuterbeet oder Mini-Teich.  Ob naturbelassen rustikal wie die Holzfässer aus dem Weingut kommen, oder fein veredelt und geschliffen finden Sie bei uns bestimm den passenden Stil für Ihr zu Hause.

Wählen Sie aus unserem Sortiment ein Weinfass als Regentonne, halbe Weinfässer als Pflanzkübel und vieles mehr. Ein Holzfass im Garten ist nicht nur eine wunderschöne Gartendekoration sondern... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gartentipps und Anleitungen

Wählen Sie aus unserem Sortiment ein Weinfass als Regentonne, halbe Weinfässer als Pflanzkübel und vieles mehr. Ein Holzfass im Garten ist nicht nur eine wunderschöne Gartendekoration sondern erfüllt immer auch einen ganz praktischen Zweck. So können die Fässer aus massiver Eiche als Stehtisch ebenso ihren Platz auf der Terrasse finden wie auch halbiert als kleines Kräuterbeet oder Mini-Teich.  Ob naturbelassen rustikal wie die Holzfässer aus dem Weingut kommen, oder fein veredelt und geschliffen finden Sie bei uns bestimm den passenden Stil für Ihr zu Hause.

Herstellung Holzfässer

Das Holzfass stammt ursprünglich aus Galizien und wurde als Behältnis für den Weintransport verwendet. Da das Holzfass überaus robust und beim Transport auch einfach zu rollen war, fand es auch bald Gebrauch bei den Weinhändlern des Bordeaux. Diese verschifften das erste 225 Liter Holzfass nach Norden und bemerkten bald, dass im Holzfass gelagerter Wein langlebiger wurde. Aus ähnlicher Not entstand auch der im Holzfass ausgebaute Portwein, bei dem reiner Alkohol dem Wein im Holzfass beigemischt wurde. Dadurch wurde der Wein für den langen Weg nach England haltbar gemacht und bekam im Holzfass ebenso ein vollmundiges Aroma.

Regenfass anschliessen

Die leichteste Möglichkeit eine Regentonne oder ein Regenfass zum Wasser Sammeln im Garten zu installieren, ist es, die Regentonne direkt an die Regenrinne Ihres Hauses anzuschließen. Dabei müssen Sie die Regentonne allerdings in unmittelbarer Nähe zum Regenfallrohr aufstellen.

Regenwasserspeicher

Die leichteste Möglichkeit eine Regentonne oder ein Regenfass zum Wasser sammeln im Garten zu installieren, ist es, die Regentonne direkt an die Regenrinne Ihres Hauses anzuschließen. Dabei müssen Sie die Regentonne allerdings in unmittelbarer Nähe zum Regenfallrohr aufstellen.
Holz arbeitet, und das ganz besonders, wenn sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit ändern. Nimmt die Feuchtigkeit im Holz ab, ziehen sich die einzelnen Bretter des Fasses zusammen und trocknen aus.
Stehen sie zu lange trocken, können sie undicht werden. Füllen Sie also bitte Ihr Regenfass oder den Miniteich nach Lieferung mit Wasser.
Wenn die Fässer dann wieder mit Wasser befüllt werden, quellen die Dauben auf und das Fass dichtet sich somit ganz von selbst wieder ab. Füllen Sie das Fass so weit wie möglich mit Wasser und um den Prozess zu beschleunigen, wickeln Sie es rundum, oben und unten, mit Klarsichtfolie ein. In der prallen Sonne lässt die feuchte und warme Luft im Inneren des Fasses dieses ebenso schnell aufquellen.