Regentonne

Ein Weinfass als Regentonne

Eine Regentonne findet sich in fast jedem Garten, um Wasser zum Blumengießen aufzufangen Doch dass man eine Regentonne nicht nur ganz praktisch zum Regenwasserauffangen verwenden kann, sondern auch als wunderschönes Dekorationselement, findet wieder mehr Verbreitung. Was früher aufgrund fehlender Mittel ganz normal war, dann im Zeitalter des Plastiks fast verschwand, erreicht nun wieder Ansehen. Eine Regentonne in Form eines Weinfasses aus europäischen Weingütern zu besitzen, ist tatsächlich etwas ganz besonderes. Ein Weinfass wird nur wenige Jahre für den Weinausbau verwendet und dann abverkauft. Dass sich die Qualität des Holzes und somit der Regentonne an sich nicht verschlechtert ist bekannt. Das Eichenholz ist zum einen drei Zentimeter stark und zur Verwendung als Regentonne somit völlig ausreichend, da die Hauptaufgabe der Regentonne schließlich ist, dicht zu sein.

" In puncto Langlebigkeit ist die Regentonne aus Holz ohnehin im Vorteil gegenüber Regentonnen aus Plastik oder Kunststoff. Das Holz ändert seine positiven Eigenschaften
über die Jahre nicht - die Regentonne bleibt also immer dicht. Einzig die Farbe des Holzes
der Regentonne wird sich verändern. Die ist immer abhängig von dem Standort der Regentonne. Steht diese unter einer grossen Tanne ohne Überdachung so wird
das Regenfass im Laufe der Zeit wunderschön dunkelbraun bis schwarz "


Platziert man die Tonne jedoch auf die lichte Terrasse in die Sonne so bekommt die Eiche einen silbernen Schein und wird hell. Die einzige Bedingung für ein langes Gartenleben der Regentonne ist dass diese nicht direkt auf der Erde steht und nicht über längere Zeit trocken steht. Ersteres würde die Regentonne vom Boden her zu feucht halten wodurch das Holz zu modern beginnt. Selbst Eiche hält diesem Prozess nur einige Jahre stan. Der Effekt von zu langer Trockenheit wäre dass sich das Holz durch die Trockenheit zusammenzieht. Dadurch wird es undicht. Dies ist eigentlich kein Problem da das Eichenholz sich wie gesagt mit dem Aufquellen wieder abdichtet. Lässt man die Regentonne jedoch über viele Monate ohne Wasser stehen wird das Holz irgendwann äusserst schwer zum zu quellen sein. 

Das Zubehör zur Regentonne

Für unsere Regentonne aus Holz gibt es verschiedenes Zubehör das die Praxis sehr erleichtert. Für jede Regentonne können Sie den passenden Deckel auswählen. Dieser wird dem Weinfass zuvor in Handarbeit entnommen. Hierbei werden die Eisenringe des Fasses abgenommen, der Deckel dann separat fixiert und die spätere Regentonne wieder ohne Deckel von Hand zusammengesetzt. Jede Regentonne hat somit immer den genau passenden Deckel. Auch Wasserhähne sind für die Regentonne erhältlich. Entweder ganz traditionell aus Holz oder moderner mit einem verzinkten Hahn. Mittlerweile können sie unsere Regentonnen auch in weiteren Varianten bekommen. Wir schleifen das Weinfass komplett ab sodass das Holz wie neu aussieht. Dann kann die Regentonne entweder naturbelassen versendet werden , oder in tiefer Palisanderfarbe eingelassen werden.

Die Regentonne bei Trockenheit und im Winter

Durch das massive Eichenholz der Regentonne ist die Handhabung sehr einfach. Auch bei längerer Trockenheit, wenn sich das Holz zusammenzieht, dehnt es sich nach den ersten Regentagen von selbst wieder aus und dichtet sich ab. Im Winter sollte die Regentonne leer und abgedeckt im Freien verbleiben, da es in Kellern meist zu trocken ist. Kurzum: die Regentonne aus einem alten Weinfass ist eine rundum praktische und sehr dekorative Möglichkeit die alte Regentonne aus Plastik auszutauschen.

Erste Hilfe für die Regentonne:

Es ist passiert - Sie waren das erste mal ganze drei Wochen im Urlaub und daheim war Hochsommer ohne Regen. Das erste Regenwasser fliesst in die Regentonne aber auch sofort wieder hinaus. Bis sich alle Dauben von selbst aufquellen kann es einige Tage dauern und es rinnt viel Wasser durch die Regentonne. Deutlich beschleunigen können sie dies indem Sie die Regentonne mit einigen Lagen Frischhaltefolie aus der Küche eng umwickeln.Falls die Regentonne komplett leer ist füllen Sie einige Liter Wasser hinein. Bestenfalls scheint die Sonne. Schliessen Sie nun auch von oben die Regentonne mit der Folie. Dadurch einsteht eine Art Treibhaus, oder eine Art Bratenschlauch der in der Sonne eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sehr hohen Temperaturen erzeugt. Dieses Mikroklime dichtet ihre Regentonne unglaublich schnell ab.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.